Das Team von kunstinbetrieb lädt zur zweiten Ausstellung des Kooperationsprojekts der Studierenden der Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg und der Burg Giebichenstein
Hochschule für Kunst und Design Halle ein. Erneut wird die studentische Kunstausstellung kunstinbetrieb in der alten Fabrik in der Rudolf-Ernst-Weise-Str. 4/6 in Halle und in dem davor befindlichen, bisher ungenutzten Wohnhaus, vom 13.10. – 18.10.2009 stattfinden.

programm

Die diesjährige Ausstellung wird erstmalig unter einem Motto stehen. Alle Interessierten sind aufgefordert ihre Gedanken zum Thema 'wegreisen - abreißen' künstlerisch umzusetzen.

Der sich in mehrere Facetten aufspaltende Reisebegriff lädt die Künstler und Designer aller Hochschulen, sowie Kunstinteressierte, in einem offenen Aufruf ein, sich an der thematischen Ausstellung zu beteiligen. Die Ausstellung wird vom kuratorischen Team betreut und im begleitenden Ausstellungskatalog essayistisch dargestellt. Die Bewerbungsfrist ist der 31.07.2009.
Das weit verzweigte Reise-Sujet des diesjährigen Ausstellungskonzepts kann auf unterschiedlichste Weise bearbeitet und verwirklicht werden. Das Reisethema kann auf vielfältige Art aufgegriffen werden, ob es sich um klassische Reiseeindrücke, die Reise als Selbstverortung, Flucht oder Ankommen, Inspiratoinsquelle oder Sehnsuchtsort, den Bezug und das Verhältnis zur Heimat oder
eine kritische Position zu diesem Thema an sich handelt ist freigestellt und soll lediglich als Anregung verstanden werden.

Der Ausstellung wird wieder eine Arbeitswoche vom 05.10.-10.10.2009 vorangestellt, in der die Künstler die Möglichkeit haben, sich im gemeinsamen Diskurs mit Anderen, den Künstlern und dem Team von kunstinbetrieb, mit dem gestellten Thema Reise zu beschäftigen und direkt raumbezogen zu arbeiten oder sich mit ihren Kunstwerken an den örtlichen Gegebenheiten zu orientieren. Wie im Jahr davor stehen die Vernetzung und Zusammenarbeit besonders während der Arbeitswoche im Vordergrund. Derzeit wird eine Zweiteilung der Ausstellung forciert, die einerseits die kuratierten Arbeiten der Bewerber zum Thema Reise präsentiert und andererseits den in der Arbeitswoche entstandenen Werken ein Podium bietet.